(Tag 220) Samstag, 2. März 2013: VIPs in New York

Um halb 2 bin ich durch Celinas Anruf aufgewacht! Rita wollte eigentlich schon mit dem Zug um 3 nach NYC, aber ich wollte ja noch auf meine HM warten wegen dem Zugticket und mit Celina auch noch zu Marshalls um Keilabsatz Schuhe zu suchen (bequemer). ;) Bei Payless haben wir uns so Einlagen geholt, aber keine Schuhe gefunden. Dafür aber dann bei Marshalls richtig hammer schuhe: Grün mit Keilabsatz und super bequem. Meine HM war auch gerade nebenan bei Barnes and Nobles, dann hat sie mir gleich das Zugticket vorbeigebracht :)

Auf dem Rückweg haben wir gleich Rita abgeholt- es war jetzt schon 4. Wir haben uns bei Celina gerichtet, Rita hat mir eine Flechtfrisur gemacht und um halb 6 sind wir dann endlich los :D Aber nicht nach New York sondern erst mal zu 16 Handles nach Stamford. Richtig lecker, es gab dort die Sorte cheesecake!

 

In Noroton Heights (eine Station vor Stamford) haben wir dann geparkt und sind in den Zug eingestiegen. Dann haben wir erstmal geschlafen :D

Am Times Square haben wir ein paar Bilder geschossen in unseren Kleidchen und jeder hat gedacht wir sind verrückt. Aber es war lustig ;)

Bei sbarro gabs für mich dann einen Salat zum Abendessen, Celina hatte Tortellini. Mit der Subway sind wir zur Wohnung der Freundin eines Freundes von Rita gefahren bzw. den letzten Rest gelaufen , was richtig cool war! Die Gegend war irgendwie so ganz anders als New York wie wir es sonst so gekannt haben…Ihre Wohnung jedoch war mini! Und es waren noch 8 andere Leute da…alles Modestudentinnen. Diese sind aber alle auf eine Elektroparty gegangen, da wollten wir aber nicht mit, deshalb haben wir uns ein Taxi gewunken (jaaa zum ersten Mal in einem NYC Cab gefahren) und sind zu einem anderen Club gefahren. Es war aber gar nicht so einfach, eins zu bekommen, weil es gerade angefangen hatte zu schneien und alle eins wollten. Als wir endlich eins gefunden hatten wollte Rita dem Fahrer die Adresse zeigen, aber er meinte nur so: „Ich kann das nicht anschauen, meine Augen funktionieren nicht mehr.“ WIE BITTE!? :D Und dann fährst du noch in New York Taxi? :D Neun Avenues, 8 Straßen und $11.50 später sind wir aber zum Glück heil beim Highline Ballroom (HLB, laut google einer der angesagtesten Clubs in NYC gerade) angekommen.

 

Direkt vor dem Club haben wir gehalten und es ist gleich so ein Typ in unser Taxi eingestiegen, der meinte noch so zu dem Security Mann: „Lass die rein, die sind nett“ oder so…danke :)

Dieser hat uns dann zu dem Typ gebracht, der unsere Kontaktperson (über den Freund von Rita) war, der uns auch gleich an der Schlange vorbeigeführt und uns persönlich mit nach oben genommen hat (besonderer Eingang, an der Kasse vorbei). An der Bar haben wir erst mal einen Champagner bekommen, an der Garderobe mussten wir leider $6 pro Person bezahlen…

Der Club sah richtig gut aus und war auch richtig voll- vielleicht in bisschen zu voll. Irgendwie war man immer im Weg!

Aber dann haben wir den Manager nochmal getroffen, der uns dann gefragt hat, ob wir Lust haben, in den VIP Bereich zu gehen. Na klar! ;) Wir haben also alle Bändchen bekommen und durften auf die Bühne zum DJ. Es gab Tische mit Freigetränken und es war mehr Platz zum Tanzen. Die zwei professionellen Tänzerinnen waren auch hier oben.

Irgendwann sind wir aber wieder runter, eigentlich nur aufs Klo, der Manager aber gleich so: Was ist passiert? Ist alles ok? Haha wir wollten uns einfach nur frisch machen ;D

 

Um halb 4 sind wir gegangen und mal wieder mit einem Typ in einen Diner, die Musik da drin war aber auch so laut, da war das schon fast ne After Party! Ich war aber eigentlich nur müde und wollte nachhause! Also haben Celina und ich uns Sweet Potato Fries geteilt (die sollen gesünder sein)

Wir haben die Subway gerade noch so rechtzeitig bekommen, um den ersten Zug um 5:35 nehmen zu können. Der nächste wäre um 7:07 gekommen! Phew.

Im Zug haben wir geschlafen, sind aber an der richtigen Station ausgestiegen und waren so erleichtert, als wir im Auto saßen, Celina den Schlüssel rumgedreht hat und-…nichts passiert ist. Oh nein! Das Auto springt nicht an! Das sei wohl schon mal bei dem Auto passiert.

Wir haben jemanden angehalten wegen Starthilfe, der Mann war auch mega nett, aber es hat leider auch nichts geholfen! (Immerhin waren die benötigten Kabel im Auto)

 

Was noch dazu kam: Ritas Handyakku war total leer, mein Handy hat sich auch ausgeschalten, nachdem ich mit Nele telefoniert hatte um sie zu fragen, ob sie uns abholen könne (sie war aber in NYC) und während ich Falko angerufen hatte, um das Gleiche zu fragen….Er hätte uns auch abgeholt, aber leider ist mein Akku ja dann ausgegangen, bevor ich ihm sagen konnte, wo wir sind :/

Celinas Handy hatte noch einen Strich, aber sie hatte keine Nummern mehr von Leuten, die wir noch hätten anrufen können und ihr HD ist erst nicht rangegangen, dann aber zum Glück doch.

Die Leute von der Reparatur sind gekommen, als wir gerade bei Stop&Shop zum Aufwärmen waren (es war ja voll kalt draußen und im Auto).

Es hat zum Glück alles gefixt werden können, allerdings war die Batterie sehr schwach. Um halb 10 war ich endlich zuhause!

 

Ich nehm den Sonntag einfach auch gleich mit rein, weil ich dann bis 2 geschlafen, Celina um halb 4 angerufen und damit aufgeweckt habe :D Dann haben wir uns noch schnell mit Joshua getroffen, damit er in Saskia’s Buch, wo alle Freunde aus Amerika reingeschrieben haben, reinschreiben konnte und dann bin ich schon wieder relativ früh ins Bett gegangen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: