(Tag 249-253) Montag, 01. April- Freitag, 05. April 2013

Am Montag bin ich nur ins Gym gegangen und Abends zu Celina um GNT anzuschauen.

 

Diesen Dienstag bin ich abends alleine ins Gym und habe danach schonmal die Sachen, die ich Mama und Papa mitgeben möchte, in Spacebags gepackt und alles in den Koffer geschichtet. Im Moment ist er leider noch 5,8 pfund zu schwer :/

 

Am Mittwoch bin ich nicht ins Gym, aber die Putzfrau ist endlich wieder gekommen. Ich habe alle Fahrräder aufs Auto geladen, bin damit zur Tankstelle am Weston Center gefahren und dort hab ich alle Reifen aufpumpen lassen, damit wir endlich mal wieder Fahrrad fahren gehen können!

Abends ist Celina hergekommen und wir haben die DVD „Guess who“ angeschaut. War eigentlich ganz lustig, wir sind nur leider nicht bis zum Ende gekommen.

Und ganz wichtig: Heute ist ein kleines Päckchen für mich aus der Heimat angekommen. Der Inhalt: leckerste deutsche Schokolade von meiner allerliebsten Mami und schöne Worte von meiner tollen Familie <3 Danke danke danke!! Ich habe mich sooo sehr gefreut und wusste schon gar nicht mehr, was für tolle Süßigkeiten wir in Deutschland haben! Von den Ostersachen von hier wird es mir leider eher schlecht…

 

 

Donnerstags war ich wieder Sport machen und die Kinder waren heute irgendwie echt scheiße! Am Ende vom Tag hab ich gedacht ich will erst mal lange Zeit nichts mehr mit pubertierenden Kindern zu tun haben!

 

Jetzt kommen wir endlich zum Highlight dieser Woche: dem Freitag! Ich kann schon jetzt sagen: das war einer meiner schönsten, wenn nicht sogar der schönste Tag hier bis jetzt!

Morgens habe ich erst mal noch ein bisschen geschlafen, dann habe ich mich schön gerichtet weil wir heute Abend nach NYC zum Cirque du Soleil mit ihrer neuen Show „Totem“ gehen! :)

Ich hatte also ein schwarzes Kleid mit durchsichtig-schwarzer Pünktchen-Strumpfhose und farbige hohe Schuhe an, dazu leichte Locken mit zu den Schuhen farblich passendem Haarband und schön geschminkt.

So bin ich dann zum UPS Shop gegangen um die Sportschuhe, die ich für Celina und mich bestellt hatte zurückzuschicken. Ich bin also auf die Türe zugelaufen, da wurde sie von innen von dem Typ, der dort arbeitet aufgerissen, er hat mir gleich das Paket abgenommen, gefragt wie’s mir geht und meinte keine Sorge, er mache das alles für mich…okay finde ich gut :)

 

Danach bin ich weiter zur Bank (es hieß mein Konto sei kostenlos, bis jetzt wurden aber pro Monat immer $10 service charge abgezogen, da dachte ich frag ich mal nach…). Der Security Mann hat mich schon freundlich begrüßt, dann kam ein Mann auf mich zugelaufen, streckt mir die Hand entgegen und stellt sich als der Manager vor und fragt, was mein Name sei. Oh Alina sei aber ein sehr schöner Name! ;) Wie er mir helfen könne etc. Ich hab ihm also alles erklärt und er: gar kein Problem, das schauen wir gleich alles nach. Er hat eine Angestellte herbeigerufen, hat ihr alles erklärt, dass mein Konto eigentlich kostenlos sein müsste und dass sie das gleich fixen werden und ich das Geld natürlich zurückbekommen werde. Es sei eine Freude gewesen, mich kennengelernt zu haben und ich solle noch einen schönen Tag haben. :) Die Frau ha dann alles für mich in Ordnung gebracht und meinte sie habe das gern gemacht, dann bin ich wieder zum Auto stolziert ;D

 

Oh man was so ein Kleid, hohe Schuhe, Sonnenbrille und schön gemachte Haare und Make Up alles ausmachen! Da wird man auf einmal wie die Queen behandelt. Gefällt mir muss ich sagen ;)

 

Außerdem war es richtig warm und sonnig draußen! Zuhause hab ich mich erst mal mit einem Buch und Smoothie rausgesetzt bis Sahir heimkam, dann habe ich ein paar Sachen erledigt, mit Sahir bisschen Lego gebaut und um 4:30 wurde ich schon von Celina abgeholt. Am Bahnhof war es zeitlich noch nie so knapp! Ich habe beide Zugtickets geholt (das war glaub ich mein erstes eigenes Zugticket) und Celina musste ihren Koffer, den sie Linnéa mit nachhause geben wollte, zum Bahnsteig schleppen, da kam schon der Zug, puh! Zum Glück haben wir einen Sitzplatz gefunden und ein netter älterer Mann hat uns geholfen, den Koffer hochzuheben, die jungen haben sich natürlich nicht gerührt…

Mit der Subway sind wir dann nach Queens zum citi field Stadium (wo ich mit meiner HF schon mal beim Baseball Spiel war) gefahren, auf dessen Parkplatz ein riesiges Zirkuszelt aufgebaut war. Für die Fahrt haben wir allerdings 45 minuten gebraucht!! Das ist fast so lange wie von Westport nach New York!! Wir mussten auch die ganze Zeit stehen, weil es so knallvoll war, weil heute auch ein Baseball-Spiel war. Um 7:15 sind wir dann endlich angekommen, mussten uns den Weg zum Zelt vorkämpfen, haben Linnéa, ihre Schwester und deren Freund getroffen, unsere Tickets abgeholt, haben den Koffer abgestellt und waren dann endlich erleichtert. In zwei Minuten (7:30) sollte die Show anfangen, also sind wir ins Zelt rein und es wurde uns von einem Typen, der schon so lustig aussah (Kostüm, geschminkt) zu unseren Plätzen geführt.

Erst habe ich es gar nicht realisiert, ich war noch so im Stress von vorhin, aber als wir ihm irgendwann alle einmal im Kreis rum hinterhergelaufen sind war das schon ein bisschen komisch…außerdem war dann auch das Scheinwerferlicht auf uns gerichtet und die Leute haben angefangen zu lachen, eine Frau hat mir „Viel Glück“ zugeflüstert…da wurde uns klar: Aha. Wir sind hier also Teil einer kleinen Showeinlage :D

Irgendwann in der ersten Reihe zieht der Clown einen Mann von seinem Platz, setzt mich dann dort hin, Celina, Linnéa und Annika drauf, drückt dem Mann unser Ticket in die Hand, kehrt uns den Rücken zu und geht zufrieden davon :D Das war echt ein sehr lustiges und einmaliges Erlebnis, dass ausgerechnet wir Teil davon sein durften, obwohl das riesige Zirkuszelt fast voll war!

Dann kam ein richtiger Platzzuweiser, hat uns netterweise unsere richtigen Plätze gezeigt und die Show konnte losgehen :)

 

Ich kann es gar nicht beschreiben, aber jede einzelne Minute war einfach mit Spannung erfüllt von den atemberaubenden Akrobatik-, Trapez- und sonstigen Künstelern!

Es waren aber nicht nur einzelne unglaubliche Darstellungen, sondern jede hat auch eine Geschichte erzählt und das beeindruckende war auch noch, wie alles trotzdem fließend ineinander übergegangen ist! Sogar Ab- und Umbau wurden von den Artisten selbst künstlerisch gelöst. Musik und Gesang, die die Show sehr gut unterstützt haben, waren auch live und zum Teil richtig gut eingebunden (sind auch mit in den Vordergrund gekommen…)

 

Die ganze Show Totem stand unter dem Motto der Evolution und hier muss ich gleich mal auf die atemberaubenden Kostüme ansprechen. Am Anfang z.B. die Frösche hatten hautenge Kostüme an, sie waren bunt, lebensecht, aber trotzdem so, dass die Leute ihr Können zeigen konnten.

Dann gab es noch „Affen“, ich habe keine Ahnung, wie die Kostüme so echt aussehen konnten! Die Darsteller haben sich darin auch richtig glaubwürdig bewegt. Die ganze Zeit!

Einfach unbeschreiblich!!

 

Es wäre viel zu viel zu und zu schwer, alles in Worte zu fassen, aber ich kann es einfach nur Absolut jedem empfehlen!! Die 70 Dollar haben sich echt gelohnt!

 

Jetzt nur noch was zur Bühne und Beleuchtung: die waren auch einfach unfassbar! Keine Ahnung, wie die das gemacht haben, evtl. von unten beleuchtet!? Es gab verschiedenste wechselnde, bewegte Szenen bzw. Landschaften (einmal Meer, dann Strand, Gras, See, Steine etc.) aber Leute konnten darauf laufen ohne Schatten zu machen und selbst angestrahlt zu werden…

Außerdem gab es eine Art Steg in der Mitte, der nahtlos in die Bühne versinken konnte, sich aber auch nach vorne, oben, hinten strecken und verbiegen konnte!! Einmal ein Steg, in der nächsten Minute ein Jetski, der als Rakete in den Himmel fliegt…

 

Wie schon gesagt war das nicht einfach nur eine stumpfe Darbietung, sondern auch lustige Geschichte, wir haben viel gelacht. Es gab nämlich auch eine Art Clown (der uns am Anfang verarscht hat!) und so ein Möchtegern-cooler-Beachboy…naja ihr müsst es selbst sehen!

Am Schluss haben alle zusammen auf der Bühne nochmal getanzt und gesungen, die Zuschauer sind beim Applaus aufgestanden.

 

Alles in allem einfach enorm abwechslungsreich, spannend, kreativ, lustig und einfach von Anfang bis zum Ende ATEMBERAUBEND!!

 

Es war ein unvergessliches Erlebnis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: