(Tag 263) Montag, 15. April 2013: Alligator-Kisses at the Everglades

Um 8:30 bin ich heute aufgestanden, da wir um kurz vor 10 vor dem Hostel mit einem Shuttle Bus abgeholt wurden. Nach ca. 30 min Fahrt sind wir bei den Everglades angekommen. Schon auf dem Weg hatten wir eine Art Tourguide und wir sind an so einem Kanal vorbeigefahren, in dem wir schon den ersten Alligator gesehen haben. Außerdem hatte der Bus eine Live Cam nach vorne auf die Straße, sodass man alles noch besser sehen konnte ;)

Am Gator Park angekommen, haben wir das Airboat bestiegen. Unser Fahrer war mega cool, er meinte sein Name sei Justin, wenn jedoch irgendwas passieren sollte auf der Fahrt und nicht alle wieder ankommen, heiße er Ralph oder Steve oder so ;D Wir sind erst langsam losgefahren, er hat noch ein bisschen was erzählt, wir haben noch mehr Alligatoren gesehen und dann mussten wir die Ohrstöpsel reintun, die wir vorhin bekommen hatten- es wurde nämlich richtig richtig laut! Vivy und ich saßen sowieso in der letzten Reihe, d.h. direkt am Motor…

Justin ist dann also richtig schnell losgefahren und ist so rumgedriftet und so…das hat soo viel Spaß gemacht! Nach ca. 15 Minuten sind wir wieder langsamer geworden und in Richtung Festland wieder. Auf dem Rückweg konnten wir noch ganz viele Vögel sehen (z.B. Green Herald…), die z.T. echt groß waren! Eine Art musste die riesigen Flügel aufspannen, da sie vom tauchen nass waren und deshalb nicht mehr fliegen können..außerdem gab es natürlich noch mehr Alligatoren und auch Schildkröten.

 

Nachdem wir alle wieder heil am Deck angekommen sind, ging es weiter zur Wildlifeshow nebenan. Ein Mann hat ein Skorpion, eine riesige Kröte (wollte eine Frau dazu überreden, sie zu küssen ;D) gezeigt und mit einem riesigen Alligator geschmust und ein bisschen gewresselt. Dann wollte er ein Kind im Publikum mit Süßigkeiten und Sandspielzeug zum Alligator locken, denn es war Mittagessenszeit für das große Tier ;D Das arme Mädel wollte dann echt hin und die Süßigkeiten haben – wrong choice! Man hat sie natürlich nicht gelassen ;)

Zum Schluss hat ein Papagei dann noch vorgemacht, wie man bitte das Trinkgeld in den Eimer legen solle ;)

 

Zum eigentlichen Highlight ging es dann anschließend: einen Babyalligator halten! Eigentlich hätte das $3 gekostet, aber so viel hatte ich nicht mehr, aber der Typ hat mich zum Glück auch so gelassen, so ein Bild wollte ich nämlich unbedingt! Er hat auch zu dem Alligator gesagt „be bad to her“, als er ihn mir überreicht hat ;D

Die restliche Zeit haben wir im Souvenir Shop und sonst noch so mit rumsitzen verbracht ;)

Auf dem Rückweg gab es noch einen kurzen Stop in Miami Downtown am Bayside market, wo man ein bisschen am Wasser entlang shopen kann, richtig schön! (Da ist auch das Hardrockcafé etc.)

Dort gab es auch echt krass große Bäume und manche Autos standen bis zu den Türen im Wasser, die Pfützen überall waren riesig- es muss wohl geregnet haben als wir weg waren! Aber jetzt scheint die Sonne wieder und der Himmel ist strahlend blau!

Und ich hab mich schon immer gefragt, warum bei CSI Miami die Straße immer so nass und glänzend aussieht, obwohl das Wetter unglaublich schön ist! Tja…jetzt hab ich die Lösung: hier regnet es immer nur für 30 Minuten oder so, dafür aber richtig stark, und danach ist das Wetter wieder schön :)

 

Ca. um 3 waren wir wieder zurück am Ocean Drive, also an unserem Hostel. Hab ich übrigens schon erwähnt, dass ich das voll cool finde? Es sind zwar dreistöckige Betten in den Zimmern (12 Betten), aber der Boden ist edel, unser Fenster ging direkt auf den Ocean Drive und den Strand raus, die Lobby ist superedel, es gibt eine hammer Dachterrasse mit Billardtisch und Jacuzzi (Whirlpool) und alles ist auch ziemlich sauber! Wenn Miami Beach, dann definitiv wieder das Hostel! Frühstück gibt’s auch dazu, manchmal auch Dinner und das meiste Personal ist auch richtig nett! :)

 

Wir sind dann aufs Rooftop und haben im Whirlpool mit Andy, Lukas, Vivy und Mandy gechillt. Vivy und Mandy sind dann irgendwann los und haben Pizza geholt, die Jungs haben uns auf Drinks eingeladen. Pizza Rustica ist die Beste! Soo lecker und ganz nah am Hostel. Dieses Mal haben die beiden auch noch Chocolate Pizza mitgebracht!! Ich weiß- es hört sich im ersten Moment richtig eklig an, aber das schmeckt einfach uuuunglaublich gut! Ein bisschen wie Crêpes mit Nutella und Erdbeere…nach einem Stück ist man schon satt wie nochwas, aber er ist einfach so lecker! Der hammer!

Die Jungs sind auch ganz cool! Sie wohnen in der Nähe von München und wollen in München eine 7er WG aufmachen, vllt kann ich auch mit einziehen! :D

 

Bevor ich schlafen gegangen bin, habe ich mich noch von Mandy verabschiedet, da sie leider heute Nacht schon wieder nach Kanada fliegt…um halb 4 wurden wir plötzlich alle wach, da der Feueralarm losging!! Der Ton war mega nervig, aber ich habe es erst ignoriert, da ich es im Halbschlaf gar nicth gecheckt hab, was denn los war! Dann ist irgendjemand reingekommen und meinte, wir müssen alle raus und hoch aufs Dach, sie müssen schauen, ob es wirklich ein Feuer ist…im Ende war dann zum Glück doch nix bzw. nur ein Rohrbruch oder so und wir sind wieder schlafen gegangen ;D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: