(Tag 265) Mittwoch, 17. April 2013: Miami Boat Tour

Gestern haben wir eine Boot Tour an den Häusern und Inseln der Stars vorbei gebucht, wofür wir heute um 9 eine Straße weiter auf den Bus warten mussten, der uns nach einigen Komplikationen am Hafen in Miami (und Bayside Market wieder) abgesetzt hat. Der Busfahrer war bissel blöd, er hatte einfach gar keine Ahnung! Immerhin sind wir mit zwei Mädels aus Salzburg ins Gespräch gekommen, die voll nett sind!

Vor der Abfahrt des Bootes hatten wir noch Zeit, also sind wir wieder ein bisschen über den Markt geschlendert, am Hard Rock Café und anderen kleinen Läden vorbei bis zu einem Henna Tattoo- Stand, an dem Vivy sich eines hat malen lassen. Sieht echt schön aus!

 

Mit einer Art Piratenschiff sind wir dann um 11:45 los nach Biscayne Bay, Star Island, Watson Island, Hibiscus Island, Millionairs Island und Fisher Island. Auf diesen Inseln haben wir gigantische Häuser von u.a. Mel Gibson, Jacky Chan, George Clooney, Jennifer Lopez, Ricky Martin, Shakira, Al Capone, Alicia Keys, P Diddy, Usher, Dencer Washington, Frank Sinatra, Elizabeth Tyler (früher Michael Jacksons), Silvester Stallone, Leonardo DiCaprio, Bill Clinton, Julia Roberts und Tom Cruise. Außerdem noch ein Haus, das nur für den Film „The Adams Family“ und eine anderes für den Film „Scarface“ gebaut wurde und das wohl teuerste Haus hier in der Gegend, das dem Erfinder von Viagra gehört :D

 

Ich hätte gar nicht gedacht, dass hier so viele Celebrities wohnen! Aber es sind echt fast alles wunderschöne und richtig bonzige Häuser! Die Tour ging ca. 90 Minuten lang und war zweisprachig- Englisch und Spanisch natürlich.

Einer der schönsten Momente war jedoch, als ein Delfin an uns vorbeigeschwommen ist!! Leider war er so schnell weg, dass ich kein Foto machen konnte, aber er war wunderschön! :)

 

Mit dem Bus wurden wir auch wieder zurück gebracht und da wir uns mit den Österreichern so gut verstanden hatten, sind wir noch zusammen zum Puerto Ricaner Essen gegangen…Auf dem Weg dorthin habe ich mich aber leider noch unglaublich an einer Harley Davidson verbrannt! Das hat echt höllisch weh getan und gleich Blasen gebildet, obwohl ich im Restaurant Eis bekommen habe…

 

Wieder im Hostel saßen Vivy und ich auf der Dachterrasse im Schatten und haben uns ein bisschen ausgeruht, bis sie vom Shuttel abgeholt wurde, der sie zum Flughafen gebracht hat :/

Der kam schon um 5, dann bin ich duschen gegangen, wieder auf das Rooftop und dann habe ich mich mit Melanie und Christina (die beiden aus Salzburg von heute Mittag) zum shoppen in die Lincoln Rd verabredet, weil sie dort noch nie waren. Der H&M dort war echt unglaublich! Es war alles so schick und irgendwie ganz anders wie alle anderen, die ich je gesehen habe!!

Es hat eigentlich echt viel Spaß gemacht mit den beiden, deshalb sind wir danach noch am Ocean Drive in ein Restaurant gegangen um Cocktails zu trinken (Mango Dajquiri). Davor haben wir sogar noch umsonst Shots bekommen und sie haben nur gefragt, ob wir schon nach unseren IDs gefragt wurden, da haben wir einfach ja gesagt ;) Die Cocktail-Gläser waren riesig! Die typischen Miami Beach Cocktails halt…Es war lecker, aber eigentlich kaum Alkohol drin…und dafür $25! Nie wieder :D

 

Lukas, Andi und Lennart (den haben die Jungs hier kennengelernt, er ist auch aus Deutschland, macht hier aber ein 3monatiges Praktikum). Er war auch echt nett!

Irgendwann sind wir dann wieder auf unserem Rooftop gelandet mit Melanie und Christina, die dann aber irgendwann heim sind (haben hier eine Art Apartment gemietet) und wir sind dann auch bald ins Bett.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: