(Tag 267) Sonntag, 28. April 2013: Boston, die Zweite

Heute Morgen hieß es um 7 Uhr aufstehen und fertig machen, dann hatte ich aber sogar noch Zeit, mein Zimmer aufzuräumen, weil Mama und Papa später als erwartet gekommen sind um mich und Celina abzuholen. Heute ging es nämlich nach Bostooon! :)

Ich konnte sogar Haroun noch persönlich gratulieren und ihm sein Geschenk dalassen, dann ging es aber los.

 

Um ca. 12 sind wir dort angekommen und mussten erst mal durch den ganzen Verkehr bis zur Tiefgarage im Boston Common. Dort angekommen die unfreudige Überraschung: sie ist voll! Oh nein, nicht wieder durch den Verkehr eine andere Garage suchen! :/ Wir waren gerade dabei, nach einem anderen Parkplatz zu schauen, da kam ein Mann raus und hat gesagt, es sind gerade ein paar Plätze freigeworden! Juhuu :) Glück muss man haben.

Oben im Park dann war es doch ein bisschen kühler als erwartet, aber wunderschön! Sogar noch schöner als im Winter!

Erst mal haben wir ganz dringend ein Klo gesucht, dann konnte es losgehen mit dem Freedom Trail 2.0 für Celina und mich ;)

 

Dieses Mal sind viieeel mehr Menschen unterwegs und alles ist noch schöner mit den ganzen Tulpen und dem grünen Gras und z.T. schon frischem Laub an den Bäumen! Außerdem haben wir uns schon viel besser ausgekannt und mussten gar nicht mehr auf die rote Linie am Boden schauen, vor allem war diese jetzt auch nicht von Schnee bedeckt ;) Das war echt hilfreich.

 

Wir sind also alle Stationen nochmal abgelaufen, haben viele Bilder gemacht und in Charlestown sind wir dieses Mal sogar zum Turm rauf (aber nicht im Turm hoch) und auf die US.S…das historische Schiff im Hafen…da hatten wir sogar eine Führung, das war ganz interessant :)

Der Hunger hat uns schon sehr geplagt, als wir endlich den ganzen Weg zurückgelaufen waren und bei einem Panera Bread in der Schlange standen. Das Essen war hungrig aber umso leckerer ;)

 

Um ca. 7 haben wir uns auf den Heimweg gemacht und Celina und ich sind ziemlich sofort eingeschlafen. Leider sind wir irgendwann in einen riesen Stau geraten, deshalb haben wir versucht, eine Umleitung zu nehmen, was aber natürlich auch länger als normalerweise gedauert hat, weshalb wir dann erst um 20 vor 12 anstatt um 10 zuhause waren…naja trotzdem war es ein richtig richtig schöner Tag!! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: