(Tag 268-272) Montag, 29. April- Freitag, 03.Mai 2013

Diesen Montag habe ich erst mal von 8 bis 12 wieder geschlafen, ich war soooo müde! :D Dann hab ich auch nicht mehr viel gemacht…Mama und Papa hab ich heute auch mal nicht gesehen, aber abends bin ich ins Gym gegangen: Vier Meilen gelaufen, gejoggt und gerannt, 47 minuten lang, unter anderem auch bergauf und dabei über 400 Kalorien verbrannt, danach noch ein Kraftworkout bis das Gym geschlossen hat. Echt gut finde ich ;)

 

Am Dienstag bin ich normal aufgestanden, hab die Kids für die Schule fertig gemacht und bin dann nach Norwalk ins Hotel losgefahren. Auf dem ganzen Weg war leider stockender Verkehr, wir waren aber trotzdem noch gut in der Zeit und von dort aus ist Papa dann weiter zum nahegelegenen Bahnhof in Darien, von wo aus wir Richtung GCT zum ersten Mal zusammen nach New York City gefahren sind! :)

Erst mal haben wir natürlich Grand Central angeschaut, dann haben wir die Subway zum Battery Park genommen, um von dort aus die Freiheitsstatue zu sehen bzw. mit der kostenlosen Staten Island Ferry noch näher ranzukommen. Von Staten Island sind wir aber sofort wieder mit der Fähre zurück, am Wallstreet Ochsen vorbei um die kostenlosen Tickets für den Ground Zero zu holen.

 

Dort war es mal wieder echt schön und beeindruckend, dann ging es aber schon weiter zur Brooklyn Bridge, vorbei an der City Hall und anderen schönen New Yorker Gebäuden ;)

In Brooklyn selbst haben wir uns am Ufer bei der Brooklyn Ice Cream Factory (1 Kugel $4, 2=$6, 3=$7) erst mal ein Eis aus ganz natürlichen Zutaten gegönnt. Natürlich drei Kugeln jeder, muss sich ja lohnen ;)

 

Nach ein bisschen relaxen und Fotos haben wir die Subway Station gesucht, die hier meiner Meinung nach immer ein bisschen schwer zu finden sind, und sind bis zur 23rd Street und 9th Ave gefahren, bis zur 10th gelaufen und dann hoch auf den Highline Park. Das sind alte Hochbahnschienen, die über den Straßen von New York begrünt, begehbar und auch mit Sitzgelegenheiten ausgestattet wurden. Das ist auf jeden Fall richtig richtig schön geworden und startet eigentlich schon an der 14th Street, wir hatten aber leider nicht so viel Zeit, da wir rechtzeitig an der 42nd sein mussten um die Karten für das Musical heute Abend abzuholen!

Der Park ging bis zur dreißigsten Straße, ist aber noch im Bau und soll noch ein paar Blocks länger werden :)

 

Am Foxwood Theatre angekommen haben wir die Tickets für „Spiderman- Turn Off The Dark“ , meinem Geburtstagsgeschenk, abgeholt und konnten die Zeit bis zum Beginn noch auf dem Times Square verbringen, der ja nur um die Ecke liegt.

Natürlich waren wir schnell im gigantischen Toys’R’us drin und wären auch in den Disney Store, wäre dieser nicht gerade temporär geschlossen gewesen :/

Die Rote Treppe musste natürlich auch sein, damit man den Blick auf das Lichtermeer richtig genießen und fassen kann.

Im Moment gab es wohl gerade so ein Projekt auf dem Platz, wo man in einem Truck ein Portrait von sich machen lassen kann, das an der Seite dann schwarz-weiß auf A2 Papier rauskommt. All diese Portraits wurden mit Kleister auf den Boden vor der Treppe geklebt und irgendwann auch an eine der Hauswände! Sah richtig cool aus und das ganze gabs auch noch umsonst! Nur leider haben sie gerade zugemacht…

 

Rechtzeitig vor Showbeginn sind wir wieder im Theater eingetroffen, uns wurden die Plätze zugewiesen (richtig gute!!) und dann konnte die Show auch schon losgehen. Das Ganze war richtig cool und die Kulisse war so comic-mäßig gemacht. Das Beste waren natürlich die herumfliegenden Spidermans und Goblins und „Spinnenweben“ die am Anfang erst nur vereinzelt und am Ende über den ganzen Saal als lange, dünne Papierstreifen durch die Luft geschossen wurden. Ein paar haben wir natürlich auch als Andenken mitgenommen ;)
Es war echt beeindruckend, wie sie die Geschichte des Spiderman in so ein Musical umsetzen konnten (das übrigens auch nur auf dem Broadway in NYC spielt!)

Ich muss allerdings sagen, hätte ich nicht schon grob gewusst, um was es geht, hätte ich die Schauspieler vom reden uns singen her nicht verstanden…aber da Peter Parker und seine Verwandlung ja allgemein bekannt ist, war das kein Problem ;)

Danke, dass ihr mich mitgenommen habt, Mama & Papa! <3

 

Auf dem Weg zum Zug sind wir natürlich nochmal schnell über den Times Square bei Nacht gegangen, wo die Lichter jetzt natürlich noch viel heller strahlen und man die Nacht mit dem Tag verwechseln könnte…

Einen „naked Cowboy“ und alle möglichen Disneyfiguren haben wir natürlich dort auch wieder angetroffen ;)
Um kurz vor 1 war ich dann zuhause- heute hatte ich mal eine Ausnahme von der Curfew :D

 

Wie immer mittwochs, habe ich erst auf die Putzfrauen gewartet und währenddessen mein Zimmer ein bisschen aufgeräumt, da um halb 10 Mama und Papa vorbeigekommen sind ;)

Erst mal gab es eine kleine Hausführung, dann sind wir zur „Lunchbox“ im Weston Center gefahren, wo wir erst mal ein leckeres Frühstück hatten. Anschließend sind wir weiter zu „meinem“ Strand gefahren (in meinem Auto), wo man allerdings ab heute (1.Mai) für’s Parken bezahlen muss, und zwar nicht wenig! ($40 unter der Woche, $50 am WE). Als ich dem etwas älteren Mann aber erklärt habe, dass meine Eltern gerade aus Deutschland zu Besuch seien, hat er uns durchgelassen. :) Irgendwie hat mich das richtig geflasht und glücklich gemacht, dass er so nett war- sogar noch Stunden danach ist mir das durch den Kopf gegangen, obwohl es jetzt ja nicht so eine große Sache war…komisch :D

 

Das Wetter war wunderschön und wir sind einmal am Strand entlang bis zu dem Steg gelaufen, haben auf dem Weg viele schöne Muscheln gefunden (zu viele!?) und auf dem Rückweg habe ich noch Nele und Sarah getroffen. Sie wohnen beide in der Nähe vom Strand und haben dort Mittaggegessen!

Mit dem Auto bin ich die Straße am Strand entlanggefahren, von wo aus man die unglaublichsten Villen und Häuser sehen kann…diese Straße (ich bin nur ein bisschen nach Gefühl gefahren) hat uns wieder auf die Post Rd in Westport geführt, welche ich anschließend bis nach Fairfield langgefahren bin (wenn man schon mal fast hier ist…;))

An dem Beach der Uni-Häuser haben wir ein kleines Picknick mit Apfeltaschen gemacht. Hier war es noch einen ticken wärmer, weil es nicht so gewindet hat und es waren wirklich schon Leute im Bikini im Wasser!

 

Wir waren ja auch schon fast auf dem Gelände der Fairfield University, also musste ich Mama und Papa natürlich auch noch schnell meine Traum-Uni zeigen ;) An der Bellarmine Hall (dem „Schloss“) sind wir ausgestiegen, weil Svenja sowieso grad von zuhause aus angerufen hat, und haben reingesschaut und sind ein bisschen rumgelaufen. Ach je, ich vermisse den Campus und die Leute einfach so richtig!! Ich bin richtig verliebt in diesen Ort, kann gar nicht genug davon kriegen, und jedes Mal, wenn ich das Gelände verlasse, habe ich das Gefühl, ein Teil von mir ist dort zurückgeblieben und ich muss einfach wieder hin! Ist das verrückt? :D Ich kann euch auch nicht sagen warum…

 

Wieder zuhause, haben wir noch schnell die Muscheln umgepackt und Faizaan ist schon heimgekommen, hat also noch schnell meine Eltern kennengelernt ;)

Die beiden sind dann gleich los in den Devil’s Den Naturpark um ein bisschen spazieren zu gehen (und Keith Richards Haus zu stalken ;D) und ich habe normal gearbeitet.

Zusammen mit meiner HM habe ich abends gekocht, wir haben alle zusammen gegessen und um 8:30 sind Mama und Papa wieder vorbeigekommen, um meine Gastfamilie offiziell kennenzulernen :)

Sie haben Blumen, Überraschungseier und Schokobons (die Sahir vor allem liebt!) mitgebracht, wir haben uns in den Sunroom gesetzt, Tee getrunken, Kuchen gegessen und uns ein bisschen unterhalten :)

Haroun und Faizaan haben nur schnell Hallo gesagt, Sahir ist ein bisschen länger geblieben, war aber natürlich auch mega schüchtern ;)

Um halb 12 sind Mama und Papa dann gegangen und meine HP haben mir nochmal gesagt, dass sie sie echt gemocht haben :)

 

Donnerstag habe ich mich erst mal ein bisschen ausruhen müssen nach den geschäftigen letzten Tagen. Die lieben Eltern waren heute sowieso allein in NYC, abends bei Cirque du Soleil, nachdem ich das so kräftig angepriesen habe ;)

Auch am Freitag habe ich die beiden nicht zu Gesicht bekommen, da sie hier in der Gegend unterwegs waren, es sich zeitlich nicht so gelohnt hätte und wir uns sowieso die nächsten drei Tage fast non-stopp sehen werden ;)

Also bin ich mit Celina zu Walmart, Duffle Bags zum reisen abholen (leichter, günstiger…), dann sind wir zu Stews einkaufen und „mittagessen“ und bei CVS noch schnell was einkaufen. Der Schnäppchenjäger in mir hat sich natürlich über die 90%off Aktion sehr gefreut, bei der ich mir einen essie Nagellack und ein Revlon Puder für weniger als $3 zusammen anstatt $24 ergattert habe! ;)

Abends sind wir beide zuhause geblieben, da wir ja morgen früh los mussten…

DC wir kommen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: