(Tag 280) Samstag, 11. Mai 2013: Goodmorning Montréal!

Um 10 sind wir mit dem Bus los zur Montreal Tour, den Mount Royal hoch (welcher eher ein Hügel ist als ein Berg) , oben sind wir ausgestiegen, haben die Aussicht genossen, leider war es aber regnerisch, deshalb konnte man das Olympic Stadium mit dem Observatory Turm im 45° Winkel in der Ferne leider nur erahnen. Weiter an Old Montreal, dem Biodome und Habitat 67 vorbei, haben wir ziemlich viel gesehen. Das meiste wurde aber entweder für Olympia oder die Expo gebaut.

An der Shoppingstraße haben wir gestoppt, sind alle ausgestiegen und dann in die Underground City abgetaucht. Das sieht aus wie eine Mall und verteilt sich auf 33km unter ganz Montreal. Es ist auch zu allen möglichen Gebäuden und überirdischen Läden verbunden, sodass man bei zu kaltem oder zu heißem Wetter nicht mal wirklich nach draußen gehen muss…Deshalb wurde das auch gebaut, weil es im Winter zu viel Schnee hat und es im Sommer zu heiß sei…es ist nämlich klimatisiert oder beheizt. Keine dumme Idee…

 

Beim Olympia Stadium und Botanical Garden konnte man dann aussteigen wenn man wollte, die nächste Station war wieder Vieux Montrel (Old Montreal) und dieses Mal sah es dort voll schön aus, das hat man vorhin gar nicht so gut gesehen!! Wie so eine Innenstadt mit süßen Restaurants. Bis wir uns aber entschieden hatten, dort schon rauszugehen, war es leider zu spät und der Bus ist schon angefahren :/

Also sind wir vom Hotel aus zur Underground City gelaufen, was sowieso unser erster Plan war. Dort haben wir was gegessen, uns umgeschaut und dann zurück ins Hotel. Eigentlich wollten wir noch zum vieux Montreal laufen, aber das war dann zu weit weg wegen Lindas Fuß und regnerisch war es auch wieder…also haben wir ein bisschen gedöst und abends wieder zum Feiern gehen fertig gemacht. Im Aufzug habe ich Morten aus Dänemark aus meiner Klasse getroffen und er hat uns in sein Zimmer zur Vorparty eingeladen. Alle waren voll nett dort und wir haben uns gut unterhalten, als es dann aber losgehen sollte, sind Kathy, Linda und Celina zurück ins Zimmer, weil es schon ein bisschen spät war…also bin ich mit Morten, Bente (Mädel aus Dänemark) und einer Schwedin losgelaufen, auf der Straße sind wir dann auf noch mehr Leute von dem College gestoßen. Wir sind irgendwie wieder in der Bar von gestern gelandet, irgendwann bin ich aber mit Bente und so einem aus dem Libanon in eine andere Partystraße gegangen, die wohl eher für die Einheimischen sei. Die anderen haben wir leider nicht mehr gefunden, also sind wir alleine los.

 

Im Endeffekt waren wir in drei verschiedenen Clubs und mussten auch nirgends Eintritt bezahlen, ich glaube sogar nicht mal unsere ID zeigen…

Um kurz vor drei wollten wir zum Hotel zurück, meine Füße haben irgendwie auch höllisch wehgetan und ich habe mich nur noch auf mein Bett gefreut! :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: