(Tag 359) Montag, 29. Juli 2013: Ein schöner Abend auf dem Hudson River

Shawn musste zur Arbeit, ich hab mich noch etwas ausgeruht, Blogartikel geschrieben und bin dann auf 13 Uhr nach Manhattan reingefahren, um zusammen mittagzuessen. Den Rest des Tages verbrachte ich mit Souvenir-Shopping. Abends haben wir uns mit einem Fro-Yo auf den Weg zum Pier auf dem Hudson River gemacht. Dort gab es auch einen kleinen Park, in dem man noch in der Sonne sitzen konnte. Plötzlich fingen lauter Leute an, zu tanze. Es wirkte wie ein Outdoor-Tanzkurs! Ziemlich cool.

In einem Restaurant haben wir dann zu Abend gegessen (ich einen Salat und wir haben uns einen New York Cheesecake geteilt). Es war schön, dass wir nicht gleich nachhause gegangen sind sondern erst gegen halb 11. Dann saßen wir noch lange auf der Feuertreppe draußen und haben geredet, geweint, geschwiegen und Musik gehört. Ich fange gerade erst an zu realisieren, dass ich in Zukunft nicht mehr einfach seien Hand halten kann. Warum ist das Leben nur so unfair?

Nacheinander haben wir unsere Briefe von dem jeweils anderen geöffnet. Bis dahin hatte ich noch nie einen so schönen Brief bekommen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

New York Time: 

German Time: